An historischem Ort

Freitag, 15. Juni 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. An die Grundsteinlegung für die Hoyerswerder Neustadt am 15. Juni 1957 erinnert jetzt eine Gedenktafel am Haus Otto-Damerau-Straße 2 bis 10. Hier wurde damals die übliche Schatulle versenkt.

Am Anbringen der Tafel beteiligt waren unter anderem Steffen Markgraf, der Chef der Wohnungsgesellschaft, der das Haus gehört sowie Elvira Lätsch, die im Gebäude lebt und die früher im Betonwerk gearbeitet hat, das die Platten für die Neustadt lieferte.

Die Initiative zum Anbringen der Gedenktafel ging vom Architekten Klaus Richter aus, der ab 1960 im Aufbaustab der Neustadt tätig war. Er hatte schon dafür gesorgt, dass seit ein paar Wochen eine weitere Tafel in der Konrad-Zuse-Straße an den ersten Einbau einer Platte am 2. Mai 1957 erinnert. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben