Am ältesten Ort der Stadt

Dienstag, 02. Januar 2018

Tageblatt-Redakteur Uwe Schulz am wohl ältesten zugänglichen Punkt in einem Gebäude der Stadt Hoyerswerda - im Schloss. Foto: Gernot Menzel
Tageblatt-Redakteur Uwe Schulz am wohl ältesten zugänglichen Punkt in einem Gebäude der Stadt Hoyerswerda - im Schloss. Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda feiert in diesem Jahr 750. Geburtstag. Das älteste, heute bekannte Dokument, in dem Hoyerswerda erstmals nachweislich erwähnt wird, stammt aus dem Jahr 1268. Wenn sich irgendetwas, was wir in Hoyerswerda heute kennen, in diese Zeit datieren lässt, dann sind es Grundmauern des Schlosses und wohl auch Grundmauern der heutigen Johanneskirche.

Zumindest im Schloss kann man sich die Grundmauern ansehen. Allerdings ist der Bereich nicht ohne Weiteres zugänglich. Wir haben es dennoch getan. Die ganze Geschichte steht in der Dienstags-Ausgabe des Hoyerswerdaer Tageblattes. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben