Aluminium-Stele enthüllt

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Foto: Gernot Menzel

Lauta. Siegfried Erler (vorn), der Vorsitzende der Seniorenakademie (Senak) Lauta, und Bürgermeister Frank Lehmann enthüllten am Mittwoch auf der Grünfläche Am Ring eine Stele, die an den Beginn der Aluminium-Produktion im Lautawerk vor genau 100 Jahren erinnert und ein wichtiges Stück Industriegeschichte von Lauta erzählt.

Und das geschieht nicht nur symbolisch in Form der Gestaltung der komplett aus Aluminium bestehenden Stele, an deren Hauptkörper zwei Barren angelehnt sind, sondern auch schriftlich.

Auf einer Seite der Stele finden sich wichtige Ereignisse aus der Industriegeschichte von Lauta, eine weitere Seite widmet sich der Entwicklung der Werkskolonie zur Gartenstadt Lauta.

Auch diejenigen, die das Stelen-Projekt maßgeblich unterstützt haben, finden sich auf einer separaten Seite wieder. Den Freistaat Sachsen sucht man da allerdings vergeblich. Mehrfach wurde im Verlauf der Einweihungsfeier der Stele bedauert, dass dem Projekt die Förderung versagt blieb.

Ein ausführlicher Bericht über die Einweihung und weitere Bilder sind am Donnerstag im Hoyerswerdaer Tageblatt in der Sächsischen Zeitung zu finden. (red) 

Zurück

Einen Kommentar schreiben