Alter Mühlenstein

Sonntag, 29. Mai 2016

Foto: Hagen Linke

Eine Hinweistafel an diesem Granitblock ergänzt jetzt die Anlage im Wittichenauer Ortsteil Keula. Zum historischen Mühlstein ist zu lesen: „Bei dieser Granitbank handelt es sich um das einzige erhaltene aber kostbare Zeugnis der einstigen Mittelmühle und zwar den Stampftrog der Hirsestampfe.“

Die Mittelmühle bestand aus einem Mahl- und einem Spitzgang sowie einer Hirsestampfe. Hirse galt damals als wichtiges Futter- und Nahrungsmittel. Die Mittelmühle zwischen Pasternackmühle und Schowtschickmühle wurde Ende des 19. Jahrhunderts angerissen.

Übrigblieb der 3,50 Meter lange Grantitblock, der zuletzt viele Jahre vor dem ehemaligen Lebensmittelgeschäft von Ursula Streicher der Kapelle gelegen hatte. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben