Als Subunternehmen verpflichtet

Mittwoch, 19. September 2018

Foto: HLD

Hoyerswerda. Zwar haben für den westlichen Kreis Bautzen die Firma Neru und für den östlichen Kreis Bautzen die Firma Veolia die Aufträge zur Müllentsorgung zwischen 2019 und 2024 erhalten - Hoyerswerdas Landhandels- und Dienste GmbH, kurz HLD, bleibt aber im Geschäft.

Beide Entsorger haben HLD als Subunternehmer verpflichtet, Veolia für Hoyerswerda, Wittichenau, Bernsdorf, Lauta, Oßling, Lohsa, Spreetal sowie die Elsterheide und Neru für Kamenz, Königsbrück, Elstra, Schwepnitz, Panschwitz-Kuckau, Crostwitz, Räckelwitz, Nebelschütz, Ralbitz-Rosenthal, Schönteichen sowie Neukirch.

Die entsprechenden Verträge sind jetzt im Landratsamt unterschrieben worden. Weitere Subunternehmer im Gebiet von Veolia sind die Ritscher Entsorgungs- und Transport GmbH aus Puschwitz sowie die Oberlausitzer Entsorgungsgesellschaft aus Hochkirch.

Veolia selbst fährt zum Beispiel Bautzen, Wilthen und Königswartha ab, Neru unter anderem Radeberg, Laußnitz und Pulsnitz. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben