Ärger nach Alkoholkontrolle

Dienstag, 14. Juni 2016

Dieses Foto entstand beim Übungseinsatz der Freiwilligen Feuerwehr Weißkollm im Juni 2014 vor der Weißkollmer Kita "Spreemäuse". Foto: Gemeindeverwaltung Lohsa

Zu einer Übung an der Kita im Dorf rückt die Freiwillige Feuerwehr Weißkollm mindestens einmal jährlich aus. In diesem Jahr war auch der für die Gemeinde Lohsa zuständige Bürgerpolizist in Begleitung einer Mitarbeiterin des Ordnungsamtes zugegen. Sie beschränkten sich allerdings nicht aufs Beobachten.

Die beiden Fahrer der Einsatzfahrzeuge wurde zur Alkoholkontrolle gebeten. In beiden Fällen war das Resultat Null-komma-null. Bei den Feuerwehrleuten sorgte diese Kontrolle dennoch für Verärgerung. "Das ist eine Vorführung der Feuerwehr", kritisiert ein Mitglied der Weißkollmer Wehr.

Derartige Kontrollen sind grundsätzlich zulässig, sagen Polizei und Ordnungsamt. Allerdings sind sie nicht alltäglich, um nicht zu sagen unüblich. Langjährige Wehrleiter im Altkreis Hoyerswerda können sich nicht erinnern, dass bei ihren Wehren jemals in den letzten Jahrzehnten durch die Polizei eine Alkoholkontrolle durchgeführt wurde ... (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben