Abwasser-Kündigung vom Tisch

Freitag, 17. Juni 2016

Foto: Uwe Schulz

Die Abwässer aus dem Wittichenauer Ortsteil Maukendorf werden künftig zunächst weiter durch die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda (VBH) in der Kläranlage in Bergen entsorgt. Der Wittichenauer Stadtrat hat zugestimmt, dass die Kündigung des Einleitvertrages mit den VBH zurückgenommen wird.

Der Vertrag war gekündigt worden, weil die Wittichenauer Stadtverwaltung vorhatte, Maukendorf an das Netz der eigenen Kläranlage in Neudorf-Klösterlich anzubinden. Dazu sollten in diesem Jahr eine Pumpstation sowie eine Druckleitung von Maukendorf in den Einleitpunkt nach Brischko errichtet werden.

Das Landratsamt hatte aber die geplante Kreditaufnahme des Eigenbetriebes Abwasser in Höhe von 400 000 Euro nicht genehmigt. Der Vertrag mit den VBH läuft nach dem Stadtratsbeschluss zu den bestehenden Konditionen weiter.(red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben