Abschied nach 20 Jahren in der Kommunalpolitik

Mittwoch, 14. August 2019

Für sein langjähriges Wirken in der Kommunalpolitik erhielt Karl-Heinz Löffler (rechts) die Urkunde des Kreisverbandes Bautzen des Sächsischen Städte- und Gemeindetages. Foto: Ralf Grunert

Leippe-Torno. Karl-Heinz Löffler hat als Bürgermeister und späterer Ortsvorsteher die zweitlängste Amtszeit aller bisherigen Bürgermeister von Leippe-Torno hinter sich. Nur Fritz Kruscha, der es von 1956 bis 1978 auf eine 23-jährige Dienstzeit brachte, war länger im Amt.

Ex-Bürgermeisterin und Ortschronistin Gisela Ehrlich brachte es auf 17 Jahre und 31 Tage, ehe sie das Amt 2001 an Karl-Heinz Löffler abgegeben hat. Fast auf den Tag genau ist das nun 18 Jahre her. In der Kommunalpolitik insgesamt hat sich der 68-Jährige immerhin 20 Jahre lang engagiert.

Karl-Heinz Löffler hatte sich im Mai nicht mehr zur Wahl gestellt, weder für den Ortschaftsrat seines Heimatdorfes noch für den Lautaer Stadtrat. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.