Abfuhr für die Telekom

Sonntag, 14. Februar 2016

Foto: Ralf Grunert

Die Telekom beißt sich mit dem Wunsch, die letzten zwei verbliebenen öffentlichen Telefone in Bernsdorf zu demontieren, seit Jahren an den Stadträten die Zähne aus. Es geht um die Telefone an der B97 in Großgrabe und an der Pestalozzistraße im Bernsdorfer Neubaugebiet, deren Nutzung gen null tendiert.

Obwohl Handys inzwischen weit verbreitet sind, wollen die Bernsdorfer nicht auf die öffentlichen Telefone verzichten. Im Fall von Großgrabe kommt hinzu, dass es im Ernstfall als Notruf-Telefon benötigt wird, denn in diesem Ort ist der Handy-Empfang - je nach Netz - äußerst schlecht oder überhaupt nicht vorhanden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben