Vom Kompakten über die Limousine bis hin zum SUV

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Legende neu aufgelegt - Ford Mustang
Legende neu aufgelegt - Ford Mustang

Von Uwe Jordan

Zum 13. Mal laden Hoyerswerdaer Tageblatt und Lausitz-Center in die Hallen des Letzteren am Lausitzer Platz 1 zur AutoMobil ein – seit gestern und noch bis zum Sonnabend, dem 17. Oktober. Zehn Autohäuser der Region zeigen die aktuellen Modelle von 14 Marken; zum Teil Wagen, die erst jüngst, vom 17. bis 27. September, in Frankfurt am Main auf der 66. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) für Personenkraftwagen Premiere hatten.

Ein Blick zurück: Es war ein bescheidener Beginn: Ganze acht Automobile waren es, die bei der ersten Ausstellung gezeigt wurden: vier Benz-Typen, zwei Lutzmann-Jagdwagen („Pfeil 01“ und „Pfeil 02“ / Lutzmann war ein Opel-Vorläufer), ein Kühlstein-Elektromobil, ein Daimler. Die Ausstellung war die Krönung der Gründungsveranstaltung des Ersten Automobilclubs Deutschlands ... Spätestens jetzt werden Sie bemerkt haben, dass wir nicht von der 1. AutoMobil im Lausitz-Center gesprochen haben, sondern uns ein gutes Stück in der Geschichte zurück bewegt haben: 118 Jahre! Das Geschilderte trug sich am 30. September 1897 im Berliner Hotel „Bristol“ zu; zu den Gründervätern des Clubs gehörten neben Friedrich Lutzmann auch Vertreter von Daimler und Benz (damals noch getrennt), Škoda, Siemens & Halske und Kühlstein.

Doch gibt es auch Verbindendes zwischen dieser allerersten (deutschen) IAA und der AutoMobil im Lausitz-Center Hoyerswerda: Deren erste Auflage, vom 7. bis 11. Oktober 2003, fand ebenfalls mit acht Marken statt: Citroën, Daewoo, Fiat, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel und Peugeot. Citroën, Mazda, Mitsubishi, Nissan und Opel sind auch 2015 wieder dabei.

Hier nun die komplette Liste der Aussteller 2015: Das Autohaus Kieschnick zeigt Ford- und Volvo-Modelle. Das Autohaus Noack hat Honda im Angebot. Das Autohaus Schiefelbein präsentiert Škoda- und Toyota-Wagen. Das Autohaus Hellwig ist Mazda-Spezialist. Das Autohaus Start bringt Opel mit. Das Autohaus Am Wasserturm hat Citroën-Mobile. Das Autohaus Nieß ist Mitsubishi-Fachmann. Das Autohaus Löhnert offeriert Subaru. Das Autohaus Mosig hat den Dreiklang der Typen Dacia / Nissan / Renault am Start. Das Autohaus Bläse ist in Sachen Suzuki unterwegs.

Besucher können sich beim Fachpersonal beraten lassen. Können Probe sitzen, eine Probefahrt für die Zeit nach der Messe vereinbaren und sich mit Informationsmaterial für das Zuhause-Studium eindecken.
Der Eintritt zur AutoMobil 2015 ist gratis, ebenso wie das Parken auf den 750 Parkplätzen direkt am Center (Einfahrt über den „Kreisel“ Dr.-Wilhelm-Külz-Straße). Es gibt eine Messe-Zeitung, die „Auto special“ – und es gibt wieder ein Gewinnspiel, bei dem Zubehör und andere Preise ausgelobt werden. Man muss dazu auf einer Karte Fragen rund um die Messe und ihre Aussteller beantworten. Die Karten gibt’s gratis an den Ausstellerständen und am Stand der Sächsischen Zeitung. Hier können die ausgefüllten Karten abgegeben werden. Am 17. Oktober werden hier um 16 Uhr die Namen der Gewinner gezogen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben