Hoyerswerdaer Eisenbahn im Modell

Montag, 06. Dezember 2010

Der VT-Prototyp und die 35er Dampflok, wie sie einst in der Heine-Straße einträchtig nebeneinenader standen, auf einer Platte in der Modellbahnausstellung.
Der VT-Prototyp und die 35er Dampflok, wie sie einst in der Heine-Straße einträchtig nebeneinenader standen, auf einer Platte in der Modellbahnausstellung.

Für neun Tage ist der Modellbahnclub Hoyerswerda vom Rande der Stadt ins Herz der Altstadt gezogen. Normalerweise arbeiten die 22 Modellbahner im Vereinsdomizil in der Energiefabrik Knappenrode. Seit Samstag sind sie mit einer sehenswerten Ausstellung im Saal der Sparkasse gegenüber dem Schloss präsent.

Neben zwei Vereinsanlagen, darunter die rekonstruierte Bw-Anlage, sind private Anlagen in den Spurweiten Z bis IIm zu sehen. Einige befinden sich sogar noch im Bau, so dass man vor Ort einen Einblick in die Konstruktion einer interessanten Bahn auf kleiner Grundfläche bekommt. Und wer Fragen zu Technik, Elektrik, Geländegestaltung oder auch zur Fuhrpark-Pflege hat – man kann sie einfach den Modellbahnern stellen. Fachsimpeleien sind ausdrücklich erwünscht.

Neben den Bahnanlagen sind auch einige Dioramen und Modelle des Modellbauclubs Hoyerswerda e.V. zu sehen. Der Themen- und Informationspark Lausitzer Seenland präsentiert sich ebenfalls, zeigt unter anderem das Hoyerswerdaer Rathaus und den Bahnhof Welzow. Auf einer Leinwand werden zudem hin und wieder Filmdokumente gezeigt, in denen beispielsweise der Bahnhof Hoyerswerda mit all seinen Nebenanlagen in den 1980er Jahren zu erleben ist. (US)

Öffnungszeiten: Mo-Fr 13-18 Uhr, Sa-So 10-18 Uhr. Erwachsene zahlen 3 Euro Eintritt, Kinder 1,50 Euro.

Zurück

Einen Kommentar schreiben