Zwei Jahrzehnte Nachtpokal

Donnerstag, 09. Mai 2019

Beim Wettkampf im Löschangriff unter Scheinwerferlicht herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Foto: Gernot Menzel

Bröthen/Michalken. Mit fünf Siegen ist die Freiwillige Feuerwehr Burghammer die erfolgreichste bei den bisherigen Nachtpokalläufen im Löschangriff der Freiwilligen Feuerwehr Michalken. Am Samstag, dem 11. Mai, wird diese Traditionsveranstaltung zum 20. Mal ausgetragen.

Die Wettkampfstätte ist wie seit 2008 in jedem Jahr die Feuerwehr-Kampfbahn zwischen der Neuen Straße und dem Bröthener Badesee. Die Michalkener um Ortswehrleiter Maik Schönwald rechnen mit 15 Mannschaften, die am Jubiläums-Wettkampf teilnehmen. 

Die Besonderheit beim Nachtpokal ist, dass der zweite Lauf im Löschangriff erst nach Einbruch der Dunkelheit unter Scheinwerferlicht gestartet wird. Das verleiht dem Wettkampf eine einzigartige Atmosphäre, die neben den Feuerwehrsportlern auch die Zuschauer genießen.

Mit der Gruppenstafette der Kinder- und Jugendfeuerwehren beginnt gegen 17 Uhr der Wettkampftag. Der erste Lauf im  Löschangriff wird ab 19.30 Uhr gestartet, der zweite Lauf gegen 21 Uhr. (red) 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.