Zur Abschlussfahrt mit der längsten Limousine


von Tageblatt-Redaktion

Zur  Abschlussfahrt mit der längsten Limousine
Stellvertretend für die Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda mbH und die Breitband Hoyerswerda GmbH präsentieren die Geschäftsführer Stefan Löwe (li.) und Jan Schulze den Bus, den sie einer Abschlussklasse zur Verfügung stellen möchten. Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Ein durch die Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda angeschaffter Mercedes-Bus sticht durch seine grüne Karosserie deutlich aus der Flotte heraus. Bald wird der Bus mit einer Kabelmax-Optik im Stadtlinienverkehr unterwegs sein.

Diese „längste und modernste Limousine der Stadt“ soll zum Ende des laufenden Schuljahres als Shuttle zur Abschlussfeier fungieren und jungen Menschen zeigen, was noch so in den beiden regionalen Dienstleistern steckt. Letztlich kann eine Absolventenklasse diesen Service für sich beanspruchen und dem Tag des Abschlusses damit noch die Krone aufsetzen.

Interessierte Absolventenklassen sind ab sofort aufgerufen, sich per Anmeldeformular und einem kleinen Videoclip zu bewerben. Dazu braucht es lediglich eine gute Idee. In einem einminütigen Video soll eine kurze Vorstellung erfolgen und Motivation benannt werden: „Warum wollt ihr gewinnen?“ Bewerbungsschluss ist am 15. März 2022. (red)

Alle Teilnahmebedingungen und das Bewerbungsformular unter www.kabelmax.net/abschlussfeier2022

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 6.