Zehnjähriger zeigt jede Menge Eigeninitiative


von Tageblatt-Redaktion

Zehnjähriger zeigt jede Menge Eigeninitiative
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Geschwister Nico, Lilly und Laura gießen ein Blumenbeet vor ihrem Wohnhaus im WK IV. Der zehnjährige Nico hat es selbst angelegt, hat die etwas vernachlässigte Ecke wieder in Ordnung gebracht.

Der Junge gärtnert gern. Und während er in den vergangenen Tagen nicht in die Schule konnte, machte er sich an die Arbeit. Zusammen mit seiner Mutter kaufte er Erde sowie Blumen und legte los.

Die zumeist älteren Bewohner in seinem Block freuen sich sehr. Und weil Nicos Vater auch noch eine alte Bank wieder hergerichtet hat, wird die Sitzecke nun wieder gut genutzt. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Thomas Häntschke schrieb am

Dieses Blumenbeet (Danke an Nico) sollten sich vor allem die Vermieter (nicht nur in Hoyerswerda) zum Vorbild nehmen und die bis zu 5 Mal im Jahr gerodeten "Grünflächen" im Wohnumfeld mit entsprechenden Blumensamen versehen, so daß nach dem Auf- und Verblühen auch den Insekten und damit den Vögeln Gutes getan wird, wobei es ja auch schön aussieht, wenn eine Blumenwiese zu betrachten ist und nicht nur die derzeitigen braunen Flächen (leider kann ich hier kein Foto von der Fläche, welche ich von meinem Balkon aus sehe beifügen) zu sehen sind. MfG Thomas Häntschke

Daniel Müller schrieb am

Ja, dies kann ich nur bestätigen, diese braun- gelben Flächen mit ein paar Grasbüscheln dazwischen, die dann regelmäßig mit Ohrenbetäubendem Lärm pünktlich ab 7 Uhr morgens immer wieder niedergemäht werden.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.