Wohnheim wegen Zimmerbrandes geräumt


von Tageblatt-Redaktion

Wohnheim wegen Zimmerbrandes geräumt
Foto: LausitzNews / Maik Petrick

Hoyerswerda. Wegen eines Brandes geräumt worden ist am Mittwochvormittag das Asylbewerberwohnheim an der Müntzerstraße im WK IX. Nach Mitteilung des für Unterbringungsfragen verantwortlichen Landratsamtes in Bautzen wurden die reichlich 300 Bewohner vorübergehend in eine Turnhalle gebracht.

Eine Person habe eine Rauchgasvergiftung erlitten. Das Feuer brach gegen zehn Uhr in einem der Wohnheim-Zimmer aus. Der Grund war wohl zunächst nicht ersichtlich. Zur Ursachenermittlung soll am Donnerstag ein Experte der Polizei herangezogen werden.

Wie es weiter heißt, hat ein Statiker das frühere Lehrlingswohnheim inzwischen untersucht und wieder freigegeben. Wegen der polizeilichen Ermittlungen mussten demnach jedoch 15 der Bewohner zunächst in andere Zimmer umziehen. (red)

Nachtrag: Im Einsatz waren von 10.10 Uhr bis 13.06 Uhr die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Wehren Wittichenau, Lauta, Neustadt-Kühnicht, Altstadt, Schwarzkollm, Michalken, Knappenrode und Zeißig mit insgesamt 45 Kräften.

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 8.