Nach Millionen-Umbau Mieter gesucht


von Tageblatt-Redaktion

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Fertig ist die städtische Wohnungsgesellschaft mit der umfänglichen Sanierung des Hauses Konrad-Zuse-Straße 1-5 im WK I - unter anderem mit Balkonan- und Fahrstuhleinbau. 1,2 Millionen Euro sind hier, vis-á-vis der Oberschule, investiert worden.

Wer neu einziehen will (für Bestandsmieter gilt das nicht), braucht dafür einen Wohnberechtigungsschein. Diesen erhält bei der Stadt, wer nachweisen kann, dass er ein gewisses Einkommen unterschreitet. Es handelt sich also mehr oder weniger um sozialen Wohnungsbau.

Allerdings hat sich laut WH für die zwölf leeren Wohnungen bisher noch niemand verbindlich angemeldet. Das WH-Vermietungsmanagement hofft auf Interessenten. Die 21 Bestandsmieter ließen den Umbau bei Verbleib in ihren Appartements über sich ergehen. (red)

Und so sah der Block vorher aus:

Foto: Mirko Kolodziej
Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 6?