Wohin mit der ausgedienten Tanne?


von Tageblatt-Redaktion

Wohin mit der ausgedienten Tanne?
Foto: TB-Archiv / Rico Hofmann

Hoyerswerda. Das Landratsamt Bautzen gibt wie in jedem Jahr Hinweise zur Entsorgung von Weihnachtsbäumen. In einer Mitteilung steht, im Januar könne man sie zusammen mit Rest- oder Biomülltonne zur Abholung bereitstellen – selbstredend von jeglichem Baumschmuck befreit.

Bäume mit einer Größe von bis zu 1,50 Meter werden demnach in Gänze mitgenommen, größere müssen durchgesägt werden. Allerdings wird darum gebeten, keine einzelnen Äste abzutrennen. Denn Bündel von losem Reisig nehme die Müllabfuhr nicht mit.

Es bestehe jedoch wiederum die Möglichkeit, ausgediente Weihnachtsbäume komplett zu zerkleinern und so in die Bio-Tonne zu geben. Außerdem sei allen eine Entsorgung über den eigenen Komposthaufen im Garten unbenommen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.