Wo man einst zum Umtrunk in die "Freundschaft" einkehrte

Donnerstag, 14. November 2019

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Gartenbau-Profi Ulrike Kühne (links)  kann zu jeder Pflanze im neuen "Heidepark Klein Nochten" etwas erläutern. Kein Wunder, hat sie die Anlage im WK III doch entworfen.

Zum Abschluss der Neugestaltung am einstigen Standort der Gaststätte "Freundschaft" traf sie hier auf ihre Auftraggeber Petra Scholz und Steffen Markgraf von der städtischen Wohnungsgesellschaft.

Die WH hatte sich der Neugestaltung angenommen, die Bauruine gekauft und abreißen lassen. Sie hofft auf eine ähnliche Lösung für die einstige Kaufhalle (hinten), deren Eigentümer jedoch bisher keine Verkaufsabsicht hat. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 9.