Winterfestmachung für den fahrbaren Untersatz


von Tageblatt-Redaktion

Winterfestmachung für den fahrbaren Untersatz
Foto: Uwe Jordan

Hoyerswerda. Alle Hände voll zu tun hatte man auch in den hiesigen Autohäusern in den letzten Tagen mit dem Reifenwechsel. Hier bei der Arbeit zu sehen ist Eric Hentschel vom Autohaus Kieschnick. Wer jetzt noch die Sommerreifen am Fahrzeug hat, sollte sich sputen.

Denn wenn die Temperaturen dauerhaft unter die 5-Grad-Celsius-Marke sinken, sind Winterreifen dringend angeraten. Und wer bei Schnee, Eis oder Glätte von der Polizei mit Sommerreifen am Pkw erwischt wird, riskiert ein Bußgeld sowie einen Straf-Punkt.

Und wenn man den fahrbaren Untersatz schon einmal im Autohaus hat, so wird allgemein gleich eine Rundum-Prüfung für die kalte Jahreszeit samt einem Lichttest angeraten. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 1?