Windpark-Ausbau in Leippe ist wohl vom Tisch


von Tageblatt-Redaktion

Windpark-Ausbau in Leippe ist wohl vom Tisch
Foto: Ralf Grunert

Leippe. Ein Ausbau, eine Erweiterung oder eine Erneuerung des Windenergieparks am Rande des Ortes scheinen vom Tisch zu sein. Aus der Stadtverwaltung Lauta heißt es, es sehe so aus, als ob bei der laufenden Neufassung des Regionalplans für die Oberlausitz und Niederschlesien das bestehende Wind-Gebiet gestrichen werde. Es gebe zumindest die entsprechende Tendenz. In diesem Fall hätten die seit 2002 bestehenden Anlagen zwar Bestandsschutz, Veränderungen wären aber ausgeschlossen.

„Die Kärrnerarbeit der Nabu-Ortsgruppe vor allem zum Vogelzug hat wohl doch Eindruck hinterlassen“, sagt Lautas Bürgermeister Frank Lehmann (parteilos). In der Regionalplan-Fassung von 2010 heißt es zwar, der Windpark sei keine erhebliche Beeinträchtigung des Durchzugs- und Rastgebietes für Wasservogelarten. Zugleich gab es aber eine zugehörige Karte, laut der das Gebiet sich in einer regional bedeutsamen Vogelzugachse befindet. Die vom Nabu veranlasste Zählung von Wildgänsen im Jahr 2015 hat das auch bestätigt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 8?