Wie wird künftig die Oberschule heißen?


von Tageblatt-Redaktion

Wie wird künftig die Oberschule heißen?
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Wie lange ist neu eigentlich neu? Fast zwei Jahre nach Eröffnung geht Schulleiterin Romy Stötzner der Begriff „Neue Oberschule“ jedenfalls längst nicht mehr so locker über die Lippen wie zu Anfang. Schon damals war klar, dass über dem Eingang, über dem einst „Konrad-Zuse-Gymnasium“ zu lesen war, wieder ein Name stehen soll.

Nun gibt es eine entsprechende schriftliche Ankündigung. Schülerinnen und Schüler, Lehrerkollegium sowie Eltern befassen sich intensiv damit, ob der Name des Bergmannes und Musikers Gerhard Gundermann (1955-1998) infrage kommt. Unumstritten ist das vor allem wegen dessen MfS-Spitzelei von 1976 bis 1984 nicht. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Sabine Nath schrieb am

Ich persönlich finde den Hype um Gundermann ein wenig bedenklich! Warum behält man nicht den "alten" Namen "Konrad Zuse" und nennt es halt nur Oberschule? Somit wissen alle alteingesessenen Hoyerswerdaer, wo sich diese Schule befindet!

Alexander Hallmann schrieb am

Das sehe ich genauso! Konrad Zuse hat wenigstens etwas nachhaltiges erfunden.

Hartmut Jäschke schrieb am

Allein diese Diskussion um einen Stasispitzel ist schon abartig!
Wer hat wohl diesen Namen ins Rennen geworfen??

Peter Vogel schrieb am

Habe diese Schule mit den Mitschülern bis 1964 unter dem Namen Ernst Schneller besucht. Ich kann mich heute noch an Lehrer und Mitschüler positiv erinnern. Lassen Sie den damaligen Namen aufleben und vergeuden nicht die wertvolle Zeit mit einer neuen Namenssuche.

Reinhard Ständer schrieb am

Warum muss in Hoyerswerda alles "Konrad Zuse" heißen? Gibt es nicht schon ein Zuse-Berufsschulzentrum, ein Zuse-Computermuseum, eine Zuse-Akademie und eine Zuse-Straße?
Wenn die Schulleitung den Namen Gerhard Gundermann vorschlägt, sollte man vorurteilsfrei darüber diskutieren und ggf. darüber abstimmen, z.B. durch die Lehrer und die Eltern der Schüler. Dabei sollte man vor allem auf die künstlerischen Leistungen schauen und nicht nur das Negative suchen.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 9.