Wie weiter mit den Gasnetzen der VBH?


von Tageblatt-Redaktion

Wie weiter mit den Gasnetzen der VBH?
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Im Zusammenhang mit dem geplanten Ausbau des Fernwärmenetzes in Hoyerswerda (auf welcher Basis, soll in Bälde feststehen) denken die Versorgungsbetriebe auch über ihr Gasnetz nach. Geschäftsführer Wolf-Thomas Hendrich sagte dem Ahoy-Magazin, Stand heute sei Erdgas womöglich ein Auslaufmodell.

Mit einem höheren Anschlussgrad bei der Fernwärme werde im Gegenzug eine Bewegung zu weniger Gas einsetzen:

Was wird also mit den Gasnetzen? Man kann sie natürlich auch für grünen Wasserstoff nutzen, auch wenn dieser heute kaum verfügbar und teuer ist.

Die VBH seien gut beraten, die Infrastruktur unter dem Stichwort H2-ready anzupassen und parallel zur Fernwärme auszubauen, so Hendrich. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 3?