Wenn das Lausitzbad ein Unterrichtsraum ist


von Tageblatt-Redaktion

Wenn das Lausitzbad ein Unterrichtsraum ist
Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Jana Madysa, Hannibal Hafermann und Steffi Heffter (von links nach rechts) gehören zu den Auszubildenden der Lausitzbad GmbH. Und weil nicht nur das Bad, sondern auch die Berufsschule in Chemnitz geschlossen ist, ist der Bereich vor dem Familienbecken kurzerhand zum Unterrichts-Areal umfunktioniert worden.

Geschäftsführer Matthias Brauer:

Wir haben flexibel reagiert, und die Azubis bekommen ihre theoretischen Aufgaben für den Schulunterricht direkt bei uns im Lausitzbad.

Insgesamt gibt es im Bad derzeit fünf Lehrlinge – im Badewesen wie auch im Gastronomiebereich. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.