Weniger evangelische Kirchenmitglieder

Sonntag, 21. Juli 2019

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Apostelamt Jesu Christi im Woyski-Park, Neuapostolische Kirche im WK IV, Siebentags-Adventisten an der Heinestraße, Pfingstgemeinde im WK VI, Zeugen Jehovas im WK X, Katholiken im WK IX und in der Altstadt ... - an Religionsgruppen herrscht in der Stadt alles andere als Mangel.

Für die evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, die mit der Johanneskirch- und der Kinghausgemeinde vertreten ist, gab es jetzt Mitgliederzahlen. Demnach waren Ende vorigen Jahres in der schlesischen Oberlausitz 33.426 Menschen Mitglied - 870 weniger als ein Jahr zuvor.

Auch die Zahl der Taufen, also der vollzogenen Eintrittsrituale, sei gesunken. "Hier wirkt sich u.a. aus, dass Anfang der 1990er mit dem Wegbrechen der Industrie viele junge Menschen aus der Region weggewandert sind", so die Kirche. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 8.