Weiterer Sanierungsabschnitt am Kossackgraben


von Tageblatt-Redaktion

Weiterer Sanierungsabschnitt am Kossackgraben
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Die Stadtverwaltung nimmt jetzt die Sanierung zweier weiterer Abschnitte des Kossackgrabens (hier der Beginn der Verrohrung östlich des Bahnübergangs Friedrichsstraße / Dresdener Straße) in Angriff, der unter der Altstadt Regenwasser ableitet.

Auf insgesamt 440 Metern Länge wird im Bereich Bahndamm / Bebelstraße sowie im Abschnitt Heinestraße / Pestalozzistraße gearbeitet werden. Für diese Kanal-Sicherung sind von der Stadt mehr als 200.000 Euro eingeplant.

Komplett ist der verrohrte Teil des Kossackgrabens knapp 2,3 Kilometer lang. Vier weitere Abschnitte wurden in den letzten 20 Jahren bereits saniert, zuletzt 2017 ein Abschnitt im Bereich Luxemburg- / Fallerslebenstraße. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 1.