Sanierung von weiterem Kanal-Abschnitt

Sonntag, 04. August 2019

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Eine provisorische Rohrbrücke führt über die Spremberger Chaussee. Die Versorgungsbetriebe nehmen erneut an der Bautzener Alle zwecks Sanierung ein Stück Abwasserkanal außer Betrieb - und haben sozusagen stattdessen eine Umleitung gebaut.

2016 hatten die Sanierungsarbeiten zwischen Lisztstraße und Weinertstraße begonnen, waren 2017 bis zur Niederkirchner- und voriges Jahr bis zur Klinkerstraße fortgeführt worden. Nun geht es weiter in Richtung Pumpwerk III auf dem einstigen Kläranlagen-Gelände.

Die Arbeiten sollen bis Anfang September dauern. Ziel ist laut VBH ein Kanal, der "die betriebstechnischen und hydraulischen Anforderungen für den künftigen Weiterbetrieb erfüllt". (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.