Wasserschutzpolizei weiht neue Dienststelle ein


von Tageblatt-Redaktion

Wasserschutzpolizei weiht neue Dienststelle ein
Foto: Gernot Menzel

Geierswalde. Gleich zwei Innenminister saßen am Donnerstagvormittag in diesem Polizeiboot: Roland Wöller aus Sachsen und Michael Stübgen aus Brandenburg (beide CDU). Anlass war die Einweihung der gemeinsamen Wasserschutzpolizei-Dienststelle am Geierswalder See.

Sie ist im neu errichteten Multifunktionsgebäude (hinten) nahe dem Wassersportzentrum zu finden. Gemeinsam im Seenland tätig sind sächsische und brandenburgische Wasserschutzpolizisten schon seit 2013. Jetzt fallen längere Wege zwischen unterschiedlichen Dienststellen weg.

Das nun in Geierswalde stationierte Boot gehört zum Bestand der Polizei Brandenburg. Zu den Dienst-Räumlichkeiten auf sächsischem Grund und Boden gehören zwei Büros, ein Technikraum, eine Umkleide, eine Dusche sowie eine Pkw-Garage samt Streifenwagen. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 1?