Wasser- und Abwasseranlagen erweitert


von Tageblatt-Redaktion

Wasser- und Abwasseranlagen erweitert
Foto: Zweckverband IP SP / Tudyka.PR / Jörg Tudyka

Schwarze Pumpe. Der kommunale Industriepark-Zweckverband der Stadt Spremberg und der Gemeinde Spreetal hat dafür gesorgt, dass auch bei künftigen Ansiedlungen am Standort genügend Abwasser-Reinigungskapazitäten vorhanden sind. Mit finanzieller Hilfe des Landes Sachsen wurden dazu die beiden Industriepark-Kläranlagen ABA I und ABA II modernisiert und erweitert.

Diese Woche gab es die symbolische Inbetriebnahme. Gleichzeitig wurde auch ein neues Wasserwerk für die Förderung von Brauchwasser gebaut. Sachsens Regionalentwicklungsministerium sagt, der Industriepark sei ein Anker für den Strukturwandel in der Lausitz. Daher setzten sich sowohl Sachsen wie auch Brandenburg mit Hochdruck für die geplante Erweiterung ein. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 6?