Was macht der Rüttler im Insel-Bereich?


von Tageblatt-Redaktion

Was macht der Rüttler im Insel-Bereich?
Foto: Mirko Kolodziej

Groß Särchen. Verwunderte Blicke auf sich gezogen hat dieser Tage Rütteldrucktechnik im Bereich der Knappensee-Inseln. Doch diese bleiben, wie angekündigt, von der bergtechnischen Sanierung am See unangetastet. Das Gerät, so war vom Bergbausanierer LMBV zu erfahren, ist lediglich für ein paar Tage auf der Inselseite geparkt worden, damit Langfinger nichts abbauen und mitnehmen können.

Sachsens Oberbergamt, das die Sanierung verantwortet, hatte vor reichlich einem Jahr mitgeteilt, dass die Inseln im Knappensee so bleiben werden, wie sie sind. Sie würden jedoch dauerhaft gesperrt, sprich mit einem Betretungs-Verbot belegt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Rüdiger Nobel schrieb am

Hoffentlich kennt die Ruetteltechnik das Betretungsverbot für Mensch und Tier !!?? Und hoffentlich passiert nichts ! Zu verstehen ist dieser Sachverhalt für Leute, die vermeintlich etwas davon verstehen, bestimmt nicht ! Kann man nur sagen: typisch Knappensee und arme LMBV, die sich eine etwas seltsame Begründung ausgedacht hat ! Na gut, wer's glaubt !

Robert Schacht schrieb am

Was bringt ein Betretungsverbot? Auch ohne Betretung könnte dort eine Rutschung passieren.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 8.