Was lange herumstand, verschwindet nun schnell


von Tageblatt-Redaktion

Was lange herumstand, verschwindet nun schnell
Foto: Ralf Grunert

Lauta. Gut zwei Wochen nach dem symbolischen Abrissbeginn sind vom sogenannten Trautmannbau an der Bundesstraße 96 nur noch wenige Gebäudekörper und ein großer Trümmerhaufen zu sehen. Die komplette Vorderfront ist bereits verschwunden, ebenso der Flachbau, in dem einst ein Supermarkt ansässig war.

Sobald die Hochbauten abgerissen sind, geht es an die Keller und Fundamente. Auch die versiegelten Flächen werden komplett abgetragen. Bis zum Jahresende sollen die Abrissarbeiten erledigt sein. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 6.