Waldbrand in der Nähe des Knappensees


von Tageblatt-Redaktion

Waldbrand in der Nähe des Knappensees
Foto: Mirko Kolodziej

Groß Särchen. Sozusagen im Keim erstickt haben Feuerwehrleute aus Wittichenau am gestrigen Donnerstag einen Waldbrand in der Nähe der Bundesstraße 96 zwischen Hoyerswerda und Bautzen. Am späten Vormittag standen im Bereich Neubuchwalde rund hundert Quadratmeter Kiefernwald in Flammen. Nicht so einfach war die Versorgung mit Löschwasser.

Da der nahe Knappensee wegen der bergtechnischen Sanierung seiner Ufer gesperrt ist, fiel er als Entnahmestelle aus. So mussten die Tanker weitere Strecken pendeln. Im Raum Hoyerswerda galt am Donnerstag nur die dritte von fünf Waldbrandgefahrenstufen. Das bedeutet eine „mittlere Gefahr.“ -red

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 3?