Wahrscheinlich bleiben alle fünf im Rennen


von Tageblatt-Redaktion

Wahrscheinlich bleiben alle fünf im Rennen
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Für den zweiten Urnengang zur Wahl eines neuen Oberbürgermeisters oder einer neuen Oberbürgermeisterin scheint das Bewerberfeld unverändert zu bleiben. Zumindest haben bisher kein Kandidat und keine Kandidatin einen Rückzug angekündigt.

Äußerungen lassen eher darauf schließen, dass am 20. September wieder fünf Namen auf den Stimmzetteln stehen werden. Letztlich formal darüber zu befinden hat am Freitagnachmittag der Gemeindewahlausschuss.

Laut Stadtverwaltung beginnt die Zusendung der Unterlagen an Briefwähler für die zweite Runde am Sonnabend. In der ersten Runde hatten knapp 3.700 Hoyerswerdaer schon vorab per Briefwahl ihre Stimmen abgegeben – mehr als ein Zehntel aller Wahlberechtigten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 5.