Würdigung für Schüler-Geschichtsprojekt


von Tageblatt-Redaktion

Würdigung für Schüler-Geschichtsprojekt
Foto: Léon-Foucault-Gymnasium

Hoyerswerda. Die Beschäftigung einer Gruppe von Foucault-Gymnasiasten mit dem Hoyerswerdaer Gewaltherbst 1991 zieht nationale Anerkennung nach sich. Wie die Schule mitteilt, werden die jungen Leute dieser Tage gleich innerhalb von zwei Wettbewerben gewürdigt. Die im Zusammenhang mit dem Projekt „Gegen das Vergessen – Hoyerswerda ‘91“ entstandene Ausstellung ist unter den deutschlandweit 30 besten Beiträgen innerhalb des Jugendwettbewerbs „Umbruchszeiten“ der Bundesstiftung Aufarbeitung und des Beauftragten für die neuen Bundesländer.

Die Jugendlichen fahren übernächste Woche zur Preisverleihung nach Berlin. Kurz darauf gibt es ebenso in der Hauptstadt eine „Lernstatt Demokratie“ im Ausscheid „Demokratisch Handeln“ des gleichnamigen Vereins. Hierfür sind bundesweit 50 Aktionsgruppen eingeladen. In diesem Zusammenhang werden auch die Gewinner-Plaketten überreicht. Die Jugendlichen waren unter anderem in Archiven und haben Zeitzeugen befragt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 4.