Im Scheibe-See darf wieder gebadet werden

Mittwoch, 20. Mai 2020

Im Scheibe-See darf wieder gebadet werden
Foto: Stadt Hoyerswerda

Kühnicht. Die Covid-19-Pandemie verzögert die normalerweise zum 15. Mai übliche Freigabe des Badestrandes am Scheibe-See. Wie die Stadtverwaltung Hoyerswerda mitteilt, spräche hinsichtlich der aktuellen Beschränkungen nichts gegen eine Nutzung.

Allerdings läge das für eine Freigabe zwingende Ergebnis einer Wasser-Beprobung noch nicht vor. In den letzten Jahren habe das immer das Gesundheitsamt des Kreises Bautzen erledigt. Dort hat man nun aber alle Hände voll mit Covid-19 zu tun.

Zwar hat das Rathaus mittlerweile ein anderes Labor beauftragt. Aber auch dort werde es aus Kapazitätsgründen noch einige Tage dauern. Man hoffe auf eine Freigabe zum Ende des Monats. (red)

Nachtrag: Es bleibt bei fünf Tagen Verspätung: Die Stadt hat inzwischen mitgeteilt, dass ab sofort gebadet werden kann. Der Landkreis habe der Öffnung im Hinblick auf das erwartete Prüfungsergebnis vorzeitig zugestimmt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 4.