Von der Polizei gefesselt


von Tageblatt-Redaktion

Von der Polizei gefesselt

Hoyerswerda. § 113 des Strafgesetzbuches - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte - steht in der Ermittlungsakte gegen einen 15-Jährigen aus Hoyerswerda. Der Junge hat sich nach Angaben der Polizei am gestrigen Dienstagabend mit Händen und Füßen gewehrt, als Polizisten ihn zu seinen Eltern bringen wollten.

Er habe um 10 Uhr abends mit anderen jungen Leuten auf dem Lausitzer Platz gestanden. Bei einer Kontrolle durch die Beamten stellte sich demnach heraus, dass der Jugendliche als vermisst gemeldet war.

Aufgrund seiner Widerspenstigkeit habe man ihn an Händen und Füßen gefesselt. Schließlich sei der junge Mann seinen Eltern übergeben worden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 5.