Von Bundesinstitut nach Cottbus eingeladen


von Tageblatt-Redaktion

Von Bundesinstitut nach Cottbus eingeladen
Foto: BBSR

Hoyerswerda. Unter anderem Zehntklässlerinnen und Zehntklässler aus dem Léon-Foucault-Gymnasium waren jetzt vom relativ neuen Cottbuser Kompetenzzentrum Regionalentwicklung beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) ins Cottbuser Gladhouse eingeladen. Wie die Einrichtung mitteilt, nahmen die Mädchen und Jungen an der ersten Veranstaltung einer populärwissenschaftlichen Reihe des BBSR teil.

Zusammen mit Schülerinnen und Schülern aus Cottbus und Forst tauschten sie sich demnach mit Wissenschaftsjournalisten zum Thema „Kann das Kohle-Aus dem Klima helfen?“ aus. Laut BBSR spielte auch der damit verbundene Strukturwandel in der Region eine Rolle. Am Foucault-Gymnasium laufen seit 2016 verschiedene Projekte, die sich mit der Veränderung der klimatischen Bedingungen auf der Erde und möglichst nachhaltigem Leben befassen. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.