Virenschutz-Empfehlungen für das Osterreiten


von Tageblatt-Redaktion

Virenschutz-Empfehlungen für das Osterreiten
Foto: TB-Archiv / Gernot Menzel

Wittichenau. Die katholischen Osterreiter (hier 2017) brauchen anders als 2021 dieses Jahr keine separaten Genehmigungsbescheide für ihre religiösen Aktivitäten. Das Landratsamt Bautzen hat zum Schutz vor Sars-CoV-2-Ansteckungen lediglich sogenannte Basis-Maßnahmen empfohlen.

Dazu zählen zwei Tests, der Mindestabstand von einem Meter 50 und in Innenräumen FFP2-Masken. Aus Bautzen heißt es, es habe diese Woche eine entsprechende Beratung von Vertretern des Kreis-Gesundheitsamtes und der Osterreiter-Gemeinschaft gegeben. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 2.