Viel mehr Anschlüsse, nur wenig mehr Kundschaft


von Tageblatt-Redaktion

Viel mehr Anschlüsse, nur wenig mehr Kundschaft
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Breitband Hoyerswerda GmbH mit ihrer Marke Kabelmax hat im vorigen Jahr die technische Reichweite durch Zubau von Glasfaseranschlüssen deutlich erhöhen können. 2.600 grundsätzlich mit Telefon, Internet und Fernsehen versorgbare Wohnungen kamen nach Auskunft der Städtischen Wirtschaftsbetriebe SWH als BBH-Mutter hinzu.

Das Unternehmensergebnis ist auch merklich verbessert worden. Die 77.000 Euro Verlust aus dem Vorjahr wiederholten sich nicht. Man landete bei -8.000 Euro. Dennoch: Aus SWH-Sicht klemmt es bei der Vermarktung, sprich bei Menschen, die auch Kabelmax-Kunden werden.

Ein neuer Geschäftsführer soll ab dem kommenden Jahr helfen, das Problem offensiv anzugehen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Matthias Wolf schrieb am

Wir wollten dieses Jahr von Pyur zu Kabelmax wechseln, wurden aber abgewiesen! Mit der Begründung, das zwar das Glasfaserkabel am Haus anliegt, aber der direkte Anschluss in die Wohnungen frühestens in zwei Jahren geschieht!? Da braucht sich die SWH nicht über wenige Kunden wundern!
MfG
Wolf

Hartmut Lämmerhirt schrieb am

Solange die Kosten weit höher als bei Pyur sind, werden sich nicht allzu viele Kunden umentscheiden.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.