VGH: Wegfall von Zug-Ersatz-Verkehr bemerkbar


von Tageblatt-Redaktion

VGH: Wegfall von Zug-Ersatz-Verkehr bemerkbar
Foto: Städtische Wirtschaftsbetriebe Hoyerswerda

Hoyerswerda. 23 Busse hat die städtische Verkehrsgesellschaft. 1,2 Millionen Menschen sind im vorigen Jahr damit gefahren – korrekt ist das die „Anzahl beförderter Personen“, wobei darunter natürlich auch Mehrfach-Nutzer sein können.

Jedenfalls hat die VGH einen Rückgang um 120.000 Passagiere zu verzeichnen. Zudem gingen die Umsätze um eine halbe Million Euro auf 3,1 Millionen Euro zurück. Alles in allem macht sich das Ende des profitablen Schienenersatzverkehrs in Richtung Görlitz bemerkbar.

Die sogenannte Zahl der Nutzwagenkilometer sank um 430.000 auf noch 583.500. Zumindest ein wenig aufgefangen worden ist die Entwicklung durch eine Vereinbarung mit der Leag über Werksverkehr sowie einen Subunternehmer-Auftrag mit RBO. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 7?