Die VGH testet erneut einen Elektrobus


von Tageblatt-Redaktion

Die VGH testet erneut einen Elektrobus
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Dieser Bus fällt auf im Stadtverkehr. Die örtliche Verkehrsgesellschaft testet zum dritten Mal ein Elektrofahrzeug. Nach einem Mercedes im Herbst 2020 und einem Ikarus im vorigen Oktober ist nun ein MAN im Einsatz.

Der Lion’s City 12E ist bis zum Ende der Woche auf den VGH-Linien in der Stadt unterwegs. Er schafft laut Herstellerangaben mit einer Ladung 550 Kilometer.

Auch dieser Test dient dazu, Erfahrungen zu sammeln. Die VGH will ergründen, welcher Typ sich bei Umstellung von Diesel auf E-Fahrzeuge für ihre Ansprüche am besten eignet. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Karsten Decker schrieb am

Der MAN E Bus sieht sehr toll aus und passt in die Stadt Hoyerswerda, ich würde den lieber nehmen...

Daniel Müller schrieb am

Wusste nicht, dass es bei Elektrofahrzeugen zwischen Bus und Pkw unterschieden wird bezüglich des "E" im Nummernschild.

Stefan Löwe (Geschäftsführer VGH) schrieb am

Hallo Herr Müller,

bezüglich des E am Nummernschild wird nicht zwischen Bus und PKW unterschieden.

Es ist bei beiden freiwillig.

Lt. Gesetzestext ist das E auch kein offizieller Bestandteil des Kennzeichens ;-)

Stefan Löwe

Daniel Müller schrieb am

Dankeschön für die Aufklärung, Herr Löwe.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 2?