Vermissten-Suche mit glücklichem Ausgang


von Tageblatt-Redaktion

Vermissten-Suche mit glücklichem Ausgang
Das fliegende Auge der Polizei war in Königsbrück im Einsatz. Foto: Silke Richter

Königsbrück. Die Suche nach einem Kind und seinem Opa in Königsbrück nahm am Donnerstagabend einen glücklichen Ausgang.  Gegen 20 Uhr erhielt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz den Anruf einer besorgten Frau. Ihr Vater und ihr 12-jähriger Sohn waren seit den Nachmittagsstunden mit ihren Fahrrädern im Bereich des Truppenübungsplatzes bei Röhrsdorf unterwegs und seitdem nicht wieder zurückgekehrt.

Mittels Handy-Ortung konnten  Kamenzer Polizisten Kontakt zu den Vermissten herstellen. Neben zahlreichen Streifenwagen kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Das fliegende Auge stellte bereits nach kurzer Zeit Sichtkontakt zu den unversehrten Gesuchten her und konnte so den Einsatzkräften am Boden den Weg weisen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 4?