Verbleib von Wandbild aus Schul-Aula ungeklärt

Dienstag, 14. Januar 2020

Verbleib von Wandbild aus Schul-Aula ungeklärt
Foto: privat

Hoyerswerda. Ungeklärt ist der Verbleib des vom Bernsdorfer Künstler Heinz-Karl Kummer geschaffenen Wandbildes, das hier auf einem Bild aus den 1960ern bei einer Jugendweihe zu sehen ist. Es befand sich in der Aula der Grundschule "An der Elster" - dazumal POS 5 Bruno Kühn.

Nachfragen des Hoyerswerdaer Tageblattes bei Denkmalschützern und Pädagogen aus Anlass einer entsprechenden Frage eines Lesers nach seinem Klassentreffen in der Schule blieben ohne konkretes Ergebnis. Wahrscheinlich wurde das Bild 1989/90 entfernt.

"Aus dem Leben von Bruno Kühn" ist dem einstigen Namensgeber der Schule gewidmet, einem 1944 umgekommenen Antifaschisten - und Bruder von Lotte Ulbricht, der Ehefrau des Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Kommentar von Gunter Schmidl |

Dieses Bild entstand genau zur Jugendweihe 1963. Auf dem Bild sind Schülerinnen der Klasse 8 b zu sehen.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.