VBH mit Gaspreis-Erhöhung zum Oktober


von Tageblatt-Redaktion

VBH mit Gaspreis-Erhöhung zum Oktober
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die gesetzlich verordneten Umlagen nennen die städtischen Versorgungsbetriebe zur Begründung für eine Anhebung ihrer Gas-Preise zum 1. Oktober. In einer Mitteilung heißt es, während andere Lieferanten dieses Jahr bereits mehrfach Preisanpassungen vorgenommen hätten, sei dies bei der VBH bisher nicht der Fall gewesen.

Steigen werden die Kosten für den Arbeits-, nicht aber für den Grundpreis. Werden für Kunden mit einem Jahresverbrauch von bis zu 3.538 Kilowattstunden aktuell brutto 18,11 Cent je KWh fällig, sind es ab Oktober 20,99 Cent. Bei einem Jahresverbrauch von bis zu 7.000 KWh geht es von 17,11 auf 19,99 Cent. Für alles darüber gilt: 18,69 statt 15,82 Cent.

Als Beispiel geben die VBH an, dass bei einem Verbrauch von 18.000 KWh pro Jahr im Grundversorgungstarif netto rund 46 Euro mehr im Monat fällig werden. Hinzu käme die Umsatzsteuer. Das Unternehmen versorgt nach einen Angaben aktuell rund 3.000 Kunden beziehungsweise Haushalte mit Gas.

Geraten wird dazu, zum 1. Oktober den Zählerstand abzulesen und online zu melden. Eine weitere Empfehlung ist, selbst die Abschläge anzupassen. Auch das ist über die VBH-Webseite möglich. Bei Fragen stünden das Service-Center in der Lausitzhalle oder auch die Mailadresse energiewelt@vbh-hoy.de zur Verfügung. (red)

Zusatz: Die im Bild zu sehende Telefonnummer gilt nur für Havarien, das VBH – Service-Telefon erreicht man unter 08000 469 666.

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.