US-Radio-Reporter unterwegs in Hoyerswerda

Samstag, 02. November 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. In der Stadt umgesehen haben sich in dieser Woche die beiden US-amerikanischen Journalisten Rob Schmitz (links) und Austin Chandler Davis. Unterwegs waren sie hier für das National Public Radio NPR.

Anlass: Sie wollten zum 30. Jubiläum der Öffnung der innerdeutschen Grenzen ergründen, wie es einer Stadt geht, die in den letzten drei Jahrzehnten aus unterschiedlichen Gründen zu kämpfen hatte.

NPR ist eine nichtkommerzielle Organisation, deren Verbund den ARD-Hörfunkanstalten ähnelt. Das NPR-Programm wird ganz oder teilweise von insgesamt rund tausend Stationen ausgestrahlt. (red)

Hier ist Rob Schmitz' Geschichte - in Englisch.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.