Unterschiedlich schnell im Seenland unterwegs


von Tageblatt-Redaktion

Unterschiedlich schnell im Seenland unterwegs
Foto: Susann Metasch

Boxberg. So mancher Unternehmer und Geschäftsführer aus der Lausitz oder aus Dresden hat im Lausitzer Seenland sein Motorboot liegen. Der eine schwört auf den großen Bärwalder See (hier im Bild), der andere auf die Seenkette bei Geierswalde und Senftenberg. Fahren lässt es sich - wo gestattet - überall gut; natürlich nur mit der in Sachsen maximal zulässigen Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometern – immerhin fünf km/h mehr als in Brandenburg. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.