Unfall an der Kreuzung Schwarzkollm - Laubusch


von Tageblatt-Redaktion

Unfall an der Kreuzung Schwarzkollm - Laubusch

Schwarzkollm. Den Fahrer eines verunfallten Autos musste die Feuerwehr am Freitagmorgen an der Bahnhofs-Kreuzung aus seinem Wagen herausschneiden. Wie die Polizei mitteilt, kamen er und seine Beifahrerin zwar vorsichtshalber ins Krankenhaus, waren aber unverletzt.

Der Pkw, der auf der B 96 aus Richtung Lauta in Richtung Hoyerswerda fuhr, stieß den Angaben zufolge auf der Kreuzung mit einem Fahrzeug zusammen, dass aus Richtung Laubusch kam und dessen Fahrerin die Vorfahrt missachtete.

Der Sachschaden wird mit rund 15.000 Euro angegeben. Die Bundesstraße war wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten für gut eine Stunde gesperrt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 4?