Ufersanierung ohne Saison-Unterbrechung


von Tageblatt-Redaktion

Ufersanierung ohne Saison-Unterbrechung
Foto: Mirko Kolodziej

Friedersdorf. Nachdem der Bahndamm am Silbersee-Ufer bereits bergtechnisch gesichert worden ist, rücken Arbeiten auf der Strand-Seite näher. Lohsas Bürgermeister Thomas Leberecht (CDU) sagte dem Hoyerswerdaer Tageblatt, der staatliche Bergbausanierer LMBV werde Ende 2022 ein Resonanzfeld zur Verdichtung aufbauen:

Dann wird geschaut, was passiert, um 2023 noch eine Saison stattfinden zu lassen. Ab Ende 2023, so der bisherige Plan, auf den wir uns auch in Abstimmung mit Vereinen, touristischen Leistungsträger und der Verwaltung verständigt haben, wird der Weg kurz und schmerzhaft gewählt.

Heißt: Entschieden worden ist für das Durchsanieren ohne Saisonpause. Das soll – so es nicht zu ähnlichen Zwischenfällen wie der Rutschung am Knappensee kommt – in anderthalb Jahren erledigt sein. Parallel sei angestrebt, allgemeines Baurecht zu schaffen. Bisher gibt es keine Regeln, nur Bestandsschutz. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 4.