Überwinterungs-Einladung an Fledermäuse


von Tageblatt-Redaktion

Überwinterungs-Einladung an Fledermäuse
Foto: Silke Richter

Klein Neida. Roswitha Petschick hat auf dem Familiengehöft an der Weinbergstraße jetzt ein Fledermaus-Quartier zum Überwintern geschaffen. Dafür wurde der graue Kasten, der im Hintergrund an der Wand zu sehen ist, aufgehängt.

Er besteht aus Holzbeton, gilt als atmungsaktiv, langlebig und sicher vor Spechten – wurde vom Naturschutzbund (Nabu) Sachsen in Zusammenarbeit mit der Landesstiftung Natur und Umwelt zur Verfügung gestellt.

Man findet solche Fledermaus-Unterkünfte in Hoyerswerda inzwischen an verschiedenen Orten. Fledermäuse sind laut Nabu die am meisten gefährdeten Säugetiere Europas. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 9?