Triathlon-Organisatoren stehen in den Startlöchern


von Tageblatt-Redaktion

Triathlon-Organisatoren stehen in den Startlöchern
Foto: Gernot Menzel

Weißkollm. Janine Hattliep und Harald Skopi vom Sportbund Lausitzer Seenland – Hoyerswerda informierten am Vormittag am Dreiweiberner See die Medien über den 32. Knappenman-Triathlon dort in reichlich zwei Wochen. Am Montag hat der Kreis Bautzen das nötige Hygiene-Konzept zum Schutz vor möglichen Covid-19-Infektionen genehmigt.

Demnach wird es am 29. und 30. August unter anderem keine Zuschauer geben dürfen. Am Sonnabend halbtags und am Sonntag ganztägig wird der Strand gesperrt. Die Zahl der beteiligten Personen, sprich Teilnehmer und Helfer zusammengerechnet, ist auf tausend Menschen pro Tag begrenzt. Und gestartet wird in Wellen zu je 30 Sportlern.

Es finden statt: XXL (Langdistanz), XL (Mitteldistanz), S (Sprint), M (Olympisch) sowie der „Jedermann“. Die üblichen Kinder- und Jugend-Wettbewerbe dagegen sind gestrichen.  Der Sportbund sucht nach wie vor ehrenamtliche Helfer für die beiden Wettkampftage. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 1.