Trabi läuft nach langem Stillstand wie am Schnürchen


von Tageblatt-Redaktion

Trabi läuft nach langem Stillstand wie am Schnürchen
Foto: Uwe Jordan

Nardt. Ein interessantes Fahrzeug hat der Nardter Frank Schulze dieses Jahr wieder auf die Straße gebracht. Sein Trabant-Kübel (hier mit geschlossenem Verdeck) ist gut 20 Jahre lang nicht unterwegs gewesen.

Erworben hat ihn Frank Schulze schon 1996 – von der damaligen Lausitzer Braunkohle AG. Er baute ihn neu auf und fuhr ihn dann bis 1999. Seither war das Auto ungenutzt. Geschadet hat ihm das nicht. Der Neustart war unkompliziert.

Der Trabi brauchte nur eine neue Batterie sowie ein paar Liter Benzin – und los ging’s. Die erste Tour führte nach Dresden. Seither ist Frank Schulze mit dem Kübel fast 1.000 Km gefahren – problemlos. Nun hat der Oldtimer Winterpause. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.